Aktuelles und Aktionen


Zwei neue Kniesport-Videos!

veröffentlicht um 16.11.2020, 00:16 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 16.11.2020, 00:31 ]

  



     Liebe Prävis,
    
    wir hoffen, Ihr könnt Euch in der Pause motivieren und unterstützen Euch weiterhin mit Trainingshilfen für zu Hause.

    Heute gibt es gleich zwei mal Kniesport von unserer Andrea Miller.

    Genießt den schönen Spätherbst...


    Alles Gute! Bleibt fit, bleibt gesund!

    Euer Prävis-Team






YouTube-Video




YouTube-Video





Fitnessgymnastik von Helen!

veröffentlicht um 12.11.2020, 23:26 von Bernd Leinweber





November-Hüftsport mit Heike Knisel

veröffentlicht um 10.11.2020, 04:10 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 10.11.2020, 04:11 ]

    
Liebe Prävis,

    hier ein neues Hüftsportvideo von unserer Heike. Bitte beachtet auch unser Übungs-Archiv.

    Bleibt gesund und bleibt in Bewegung!

    Bis bald, Euer Prävi-Team!



Hüfte im November 2020



Krafttraining für zu Hause

veröffentlicht um 08.11.2020, 02:09 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 08.11.2020, 02:14 ]


Liebe Freunde,    

    man kann auch zu Hause etwas intensiver trainieren ohne Hanteln oder eine Klimmzugstange.
    Ich zeige Euch heute ein paar Möglichkeiten, mit einem Tisch und einem Stuhl den ganzen Körper zu trainieren.
    Bitte prüft vorher die Tauglichkeit, nicht nur Eurer Muskeln und Gelenke, sondern auch die der Möbelstücke.
    Tisch und Stuhl sollten natürlich entsprechend stabil sein.

    Wir schauen heute einmal gezielt auf die drei großen Muskelgruppen: Drückende Oberkörpermuskulatur, ziehende Oberkörpermuskulatur, Beine.
   
    Die drückende Muskulatur des Oberkörpers besteht aus Brust-, Trizeps-, vordere Schulter- und Bauchmuskulatur.
    Die ziehende Muskulatur des Oberkörpers besteht aus dem gesamten Rücken, hintere Schulter- und Bizepsmuskulatur.
    Die Beinmuskulatur involviert natürlich Ober- und Unterschenkel, aber auch die Gesäßmuskulatur und abhänging von der Übung immer
    auch den unteren Rücken und die Bauchmuskeln.

    Diese Einteilung empfiehlt sich für jedes Ganzkörpertraining.
    Ein bis drei Übungen für jede Muskelgruppe und immer ausgewogen trainieren, d.h. für jedes Drücken auch ein Ziehen und vice versa.
    Die Körpermitte kann man dann am Schluss der Einheit bearbeiten oder zu Beginn im Rahmen des Aufwärmens.
    Ich empfehle zwei bis drei Serien mit zehn bis zwanzig Wiederholungen. Wenn es nur fünf sind, ist das auch gut. Man kann sich ja langsam
    steigern. Hier und da ein paar Wiederholungen mehr.

    Wenn man im Zirkel trainiert, verbessert man zudem seine allgemeine Ausdauer. Das bedeutet man macht die Übungen der verschiedenen Muskelgruppen mit wenig Pause
    nacheinander durch: Erst Drücken, kurze Pause, dann Ziehen, kurze Pause, dann die Beine, kurze Pause, wieder Drücken usw. Ich persönlich trainiere fast immer im                Zirkelformat, aber das ist Geschmackssache. Wenn es Euch besser gefällt, dann macht ihr von der selben Übung ein paar Serien und danach die nächste Muskelgruppe.
   

Bitte immer beachten:

  • Gut Aufwärmen: Ein paar Minuten Hampelmann, auf der Stelle joggen, alle Gelenke gut durchbewegen (z.B. unsere Gymnastik und danach ein bisschen Sonnengruß), leichtes Andehnen.
  • Immer kontrollierte Bewegungen ohne Schwung. Ausatmen bei der Belastung.
  • Bei Schmerzen die Übung beenden und Arzt oder Trainer/Therapeuten fragen.


    Jetzt gehts los:


    Drücken:



















Liegestütze am Tisch: Hände schulterbreit, Ellbogen bleiben eng am Körper, Füße zusammen oder hüftbreit setzen.
Rumpf beim Einatmen absenken bis zu einem Punkt, der für Euch noch gut machbar ist. Die vollständige Bewegung führt den Oberkörper zur Tischkante,
welche man mit dem Rippenbogen oder der unteren Brustmuskulatur berührt. Dann mit Ausatmen wieder die Arme strecken.
Körpermitte etwas anspannen, Becken nicht durchhängen lassen.

Wichtig: Ellbogen gehen nach hinten und nicht zur Seite. Die Übung wird dadurch schwerer, schont aber die Schulterstruktur
und das ist uns natürlich wichtig. Eine Variante für Personen, welche die Übung zu schwer finden:
Einfach statisch arbeiten, d.h. ihr senkt den Oberkörper nur so weit, bis Ihr die Spannung in der drückenden Muskulatur
(Brust, vordere Schulter und Trizeps) spürt und haltet diese Position für 5 bis 10 Atemzüge. Dann kurze Pause und wiederholen.
Oder aber Ihr versucht Euch erst mal an der Wand im Stand und steigert Euch gemächlich zu den anderen Varianten.
        
         Wer die 20 Wiederholungen gut am Tisch schafft, versucht die Übung gleich am Boden
oder legt die Hände auf eine tiefere Ablage z.B. einen stabilen Stuhl, eine Bank oder die Couch.
An einer Treppe kann man diese Übung sehr gut in der Intensität variieren.

Ich berühre mit der Brust den Boden. Wer keine Probleme mit der Halswirbelsäule hat, kann den Blick ruhig nach vorne richten. Ansonsten Kopf neutral geradeaus und die Bewegung etwas verkürzen.

Hier nochmal die Variante auf den Knien:

















Und hier die Vollversion:


















    Ziehen:





















Rudern am Tisch: Achtung: Bitte probiert vor einer vollen Belastung aus, ob Euer Tisch das mitmachen kann. Stabile Esszimmertische
oder Schreibtische funktionieren nach meiner Erfahrung problemlos. Bitte keine Glastische verwenden!

Legt Euch unter die Tischkante, Hände wieder Schulterbreit, Arme senkrecht, Füße schulterbreit, Unterschenkel senkrecht.
Jetzt zieht Ihr Euch beim ausatmen nach oben bis der Rippenbogen die Tischkante berührt. Arme wieder strecken und einatmen.
Körpermitte bleibt auch hier wieder aktiv - nicht durchhängen und das Gesäß anspannen. Achtung: Wenn man die Beine streckt wird die Übung noch intensiver.
Ellbogen sollten nach hinten wandern und nicht nach außen.























Rudern mit Stühlen:
Ihr benötigt zwei standfeste Stühle und einen stabilen Besenstiel, einen Stock oder ähnliches. Ihr stellt die Stühle mit der Lehne gegenüber,
legt Euer verfügbares Rundholz quer darüber und könnt Euch nun richtig schön richtung Decke ziehen. Die Stühle sollen natürlich nicht zueinander
kippen. Die Übung klappt leider nicht mit jedem Mobiliar gleich gut, also bitte erst mal antesten.


           Hier noch eine Variante mit dem Handtuch:    

  















Hier ist zu beachten: Je flacher die Körperposition, desto schwerer wird die Übung (genau wie bei Liegestützen). Natürlich benötigt man hier
einen stabilen Ankerpunkt. Falls man keine Sprossenwand sein Eigen nennt, helfen Treppengeländer, Heizrohre, Bäume, Zaunpfosten etc.
Einfach beim Fitnessspaziergang im Wald mal ein Handtuch mitnehmen und schon könnt ihr an jeder Parkbank auch den Rücken trainieren.
Die Variante mit dem Handtuch fördert auch die Griffkraft sehr gut.



Hier noch eine Kombination mit Kniebeuge. Eine sehr gute Ganzkörperübung:
Das Gesäß geht nach hinten unten, Gewicht ist immer auf der Ferse, Kniegelenke über dem Fuß. Ihr zieht Euch nach oben und streckt zeitgleich die Beine.











Beine:

 

 Kniebeuge: Ihr nehmt bitte einen Stuhl als Hilfe. Hierdurch bleibt die Bewegungstiefe gleichmäßig und die Sitzfläche dient auch als Technikhilfe. Stellt Euch mit ein
bisschen Abstand vor den Stuhl. Nun mit dem Gesäße nach hinten und unten bewegen, die Sitzfläche kurz antippen und Beine wieder strecken. Wichtig: Das Gewicht
bleibt immer auf der Ferse, die Knie bleiben über dem Vorderfuß. Ihr könnt durch verschieden hohe Sitzflächen natürlich auch den Schwierigkeitsgrad der Übung variieren: Je tiefer die Beuge, desto intensiver wird es.
Die Arme dienen als Gegengewicht und Balancehilfe.

10 bis 20 Wiederholungen oder gerne auch deutlich mehr. Die Beinmuskulatur ist ja eher ausdauerstark und alle Übungen des Unterkörpers sind auch für die Herz-Kreislauf-Tätigkeit sehr gut, da das Herz hier viel Blut transportieren muss um diese großen und distalen (vom Herzen entfernte) Muskelgruppen zu versorgen. Wer möchte, kann im Stand nach jeder Wiederholung noch kurz auf die Zehenspitze gehen, um die formschöne Wanderwade herauszuarbeiten.




   

Step Up: Der Step Up ist etwas für gut trainierte, aber auch hier lässt sich natürlich die Höhe variieren. Der Stuhl ist für Anfänger zu hoch. Sucht Euch bitte eine Treppenstufe oder eine andere für Euch passende und stabile Übungshöhe. Die einbeinigen Übungen ( z.B. auch Ausfallschritte) trainieren sehr gut Kraft, aber auch Koordination und Gleichgewicht. Vor allem die Gesäßmuskulatur ist hier gefordert. 10 mal linkes Bein, 10 mal rechtes Bein und wer kann, gerne mehr. Ihr könnt das arbeitende Bein auf der Fläche stehen lassen oder auch jedes mal absetzen und neu auftreten. Ohne Absetzen wird die Übung deutlich schwerer, trainiert aber weniger die Schrittkoordination. Probiert einfach aus, was Euch besser zusagt.




Körpermitte:




















































































































































































































































































































































































































































































































































































Ihr legt Euch rücklings auf den Boden, die Arme stabilisieren seitlich Becken und Torso. Nun hebt Ihr beim Ausatmen die Knie bis zu einem 90° Grad-Winkel, kurze Pause, beim Einatmen die Beine wieder gestreckt ablegen. Die schwere Variante wird mit gestrckten Beinen ausgeführt. Das trainiert die Bauchmuskeln ganz ordentlich. Ihr werdet es merken... Wer möchte, kann die Beine auch gar nicht ablegen und einfach 5 cm vor dem Boden die Bewegung umkehren oder zwischen der Position von Bild 1 und Bild 2 abwechseln.




  

Hier eine der einfachsten Übungen für einen stabilen Rücken: Die gute, alte Brücke. Ihr legt Euch wieder rücklings auf den Boden, die Arme werden wieder etwas seitlich abgelegt und in den Boden gepresst, um die Schulterposition zu stabilisieren. Die Füße hüftbreit oder etwas weiter anstellen. Nun drückt Ihr aktiv aus der Ferse Euer Becken Richtung Decke. Die etwas intensivere Variante funktioniert auch hier mit gestreckten Beinen, allerdings empfehle ich hier nicht nicht mit Wiederholungen zu arbeiten, sonder statisch: Ihr haltet einfach die Position für 10 Atemzüge oder 30 bis 60 Sekunden.





Das hier wäre also ein kleines Ganzkörperprogramm, dass wahrscheinlich jeder zu Hause oder bein Joggen/Spazieren an einer Parkbank oder einem Baumstamm ausführen kann. Frische Luft ist Nummer Eins! Schnappt Euch ein Handtuch und geht raus.

Nochmal in Kürze:



- 10 bis 20 Wiederholungen pro Übung sollte das Ziel sein. 2 bis 3 Serien pro Übung oder ein Zirkeltraining mit 2 bis 3 Runden. Fortgeschrittene machen gerne mehr, Anfänger gerne weniger.

- Erst Wiederholungszahlen steigern und dann die Intensität der Übungen.

- Kontrollierte, saubere Übungsausführung: Kein Schwung benutzen und immer auf die Muskulatur konzentrieren ("Mind-Muscle-Connection")

- 2 bis 3 mal die Woche trainieren

- Hört auf Euren Körper


Ich wünsche Euch alles Gute!

Bernd

Bericht der Hauptversammlung 2020

veröffentlicht um 05.11.2020, 05:16 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 05.11.2020, 05:19 ]









        Prävis-Hauptversammlung 2020

 

Herr Prof. Dr. Heitkamp begrüßt die 21 anwesenden Mitglieder. Diese sitzen in gebührenden Corona-Abstand in der Sporthalle des Präventionssportes verteilt. Der 1. VS stellt fest, dass die Hauptversammlung ordnungsgemäß einberufen wurde. Es wurden keine Anträge eingereicht. Der ursprünglich geplante Vortrag „Sport nach Krebs: Erkenntnisse und Erfahrungen“ soll nachgeholt werden.

 

Bericht des 1. Vorsitzenden

 

Der 1. Vorsitzende Herr Prof. Dr. Heitkamp informiert über wichtige Entwicklungen seit der letzten Mitgliederversammlung im April 2019.

 

·       Corona bestimmt derzeit unseren Lebensstil

·       Die Mitgliederzahl liegt derzeit bei rund 2.100.

·       Höhepunkte in 2019 waren der Spendenlauf und das Sommerfest der Prävis.

·       5 Jahre in den eigenen Räumen in der Bismarckstraße wurde im Dezember 2019 zusammen mit dem Deutschen Alpenverein und 80 ehrenamtlich Engagierten                gefeiert. 

·       Sportmedizin und Präventionssport gehen im Onkosport neuerdings getrennte Wege.

·       Im Reha-Bereich ist das Wachstum besonders hoch. Es gab aber auch Probleme mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportbund e.V.                 (WBRS). An einer für alle befriedigende Lösung wird gearbeitet.

·       Die Zusammenarbeit mit dem DAV als Miteigentümer der Halle läuft in der Wohneigentümergemeinschaft (WEG) recht gut.

·       Der DAV plant einen Anbau. Im Gespräch sind auch eine Solaranlage und weitere Radständer. 

·       Den Vorstand beschäftigten auch die Mängelbeseitigungen und die Klärung von Gewährleistungsansprüchen als Miteigentümer der Sporthalle insbesondere an der Kletterturm-Fassade.

Herr Prof. Heitkamp dankt abschließend der Kassenwartin, Frau Baron, deren ehrenamtlicher Arbeitsaufwand enorm ist. Der Dank geht auch an die 2. Vorsitzende, Frau Trautwein-Bosch, für ihren unermüdlichen Einsatz in der Geschäftsstelle. Zum Abschluss dankt Herr Prof. Heitkamp allen Vorstandsmitgliedern, die sich zu mehreren Sitzungen trafen, für die gute und engagierte Zusammenarbeit.

 

Bericht der 2. Vorsitzenden

 

Die 2. VS Frau Christel Trautwein-Bosch informiert

·       über die erfreuliche Mitgliederentwicklung in den letzten 30 Jahren

·       über die vergangenen und aktuellen Corona-Maßnahmen bei den Gruppen im Haus und außerhalb.

·       Erstmals seit der Hallenöffnung ist die Mitgliederzahl geringfügig gesunken. Derzeit liegt sie bei 2060

·       Erfreulich sind 30 Neuanmeldungen in letzter Zeit

·       Das Sportangebot wird sehr gut angenommen

·       Neue Mitarbeiter konnten gewonnen werden nachdem einige bewährte ÜbungsleiterInnen aus beruflichen Gründen bzw. Ortswechsel nicht mehr zur                        Verfügung standen.

·       2019 erhielt der Verein eine Spende in Höhe von 25 000 Euro

 

Bericht der Kassenwartin

 

        Die wesentlichen Daten aus dem Bericht der Kassenwartin Gertrud Baron

·       Durch die gut besuchten Kurse und die gute Mitgliederentwicklung ist der Verein gut aufgestellt.

·       Alle Verbindlichkeiten wurden termingerecht bedient

·       Auch 2019 wurden Sondertilgungen gemacht


Bericht der Kassenprüfer


Die Kassenprüfung durch Frau Bertsch und Herrn Vöhringer ergab keine Beanstandungen. Sie empfehlen der Hauptversammlung die uneingeschränkte Entlastung des Vorstandes und der Kassenwartin Frau Baron.

       

Entlastung des Vorstandes


Herr Vöhringer bittet nach Erstattung der Berichte des Vorstands um Entlastung des Vorstandes.

Beschluss: Die Hauptversammlung beschließt einstimmig - bei einer Enthaltung der Betroffenen - die Entlastung der Kassenwartin.

Beschluss: Die Hauptversammlung beschließt einstimmig - bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder - die Entlastung des gesamten Vorstands.

 

Neuwahlen Vorstand


Wiedergewählt wurden die 2. Vorsitzende Frau Christel Trautwein-Bosch, die Kassenwartin Frau Gertrud Baron, der 2. BeisitzerHerr Günther Schlumberger und die 4. BeisitzerinFrau Marita Hengsbach-Elser für weitere zwei Jahre.

       

        Wahl Kassenprüfer


Gewählt wurden Frau Helga Brümmer und Herr Michael Hennecke als Kassenprüfer für das kommende Geschäftsjahr.

               

        Verschiedenes


Die Mitgliederversammlung dankt mit Applaus dem 1. Vorsitzenden und der 2. Vorsitzenden, der Kassenwartin, dem gesamten Vorstand und den Übungsleiter/innen für ihre zuverlässige, kompetente und hochengagierte Arbeit.

 

 

Alles Gute! Bleibt gesund!

Christel Trautwein-Bosch

 

Covid19-Empfehlungen des Schwäbischen Turnerbunds STB

veröffentlicht um 27.10.2020, 01:06 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 27.10.2020, 01:08 ]

    Gestern, 22.10.2020, veröffentlichten das Kultus- und das Sozialministerium die neue Corona-Verordnung Sport. Demnach ist es weiterhin erlaubt, mit 20 Personen zu trainieren.

„Durch diese Aktualisierung wurden die seit Anfang der Woche bestehenden Unklarheiten in Sachen Gruppengröße beseitigt. Nun können unsere Turn- und Sportvereine und ihre Mitglieder wie auch schon in den vergangenen Wochen aktiv bleiben – in Gruppen bis 20 Personen. In den bekannten Ausnahmen (>10 qm Übungsfläche pro Person) sogar darüber hinaus. Darüber sind wir sehr erfreut“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds.

Ungeachtet davon steigen in ganz Deutschland die Infektionszahlen von Covid 19 weiter stark an. Der Schwäbische Turnerbund beobachtet die Situation mit Sorge und richtet daher einen dringenden Appell an seine 1800 Turn- und Sportvereine mit ihren rund 700 000 Mitgliedern.

„Um den für Geist und Körper so wichtigen Sportbetrieb in unserer Vereinslandschaft nicht zu gefährden, bitten wir daher noch einmal alle dringlich, sich an die individuell entworfenen Hygienekonzepte zu halten und wo möglich, den Mindestabstand einzuhalten“, betont Wolfgang Drexler und führt weiter aus: „Dank des engagierten und besonnenen Vorgehens unserer Vereine und deren Mitglieder gibt es keine Hinweise darauf, dass der aktuelle Betrieb in den Turn- und Sportvereinen, die Verbreitung des Virus begünstigt. Die Landesregierung hat dem nun mit der neuen Verordnung dankenswerterweise Rechnung getragen.“

Der Schwäbische Turnerbund schlägt seinen Turn- und Sportvereinen zu den bereits erfolgten Hinweisen beziehungsweise rechtlichen Vorgaben folgende Handlungsempfehlungen vor:

  • (Erneute) Sensibilisierung aller Verantwortlichen und aller Trainer möglichst zeitnah. Gerade jetzt besonders genau und aufmerksam sein und sicherstellen, dass sich jeder an die Vereinskonzepte hält. 
  • Gegebenenfalls eine Maskenpflicht für alle die Räume einführen, die nicht Sportraum sind. 
  • Die Teilnehmer der Sport-Gruppen auf das Problem der steigenden Infektionszahlen hinweisen und die Solidarität einfordern. Jeder kann helfen, die zweite Welle abzumildern.
  • Die Teilnehmer ermuntern, offen damit umzugehen und gegebenenfalls bei Eintreten von auch nur leichten Symptomen vorsichtshalber vom Training fernzubleiben beziehungsweise bei Eintreten einer persönlichen Corona-Situation, die Gruppe und Trainer zum Schutze aller unverzüglich zu informieren. Aus Datenschutzgründen muss dies durch die Kursteilnehmer selbst erfolgen.
  • Bei erhöhtem Verdacht gegebenenfalls einen Sport-Kurs präventiv absagen.
  • Auf der Website und in anderen Medien des Vereins auf die erhöhte Aufmerksamkeit aller hinzuweisen, um zu erreichen, dass der Sportbetrieb möglichst dauerhaft aufrechterhalten werden kann. 

Nur wenn wir uns weiterhin an alle rechtlichen Vorgaben und Handlungsempfehlungen halten, ist der Sportbetrieb weiterhin größtenteils unter Normalbedingungen möglich.

Unser aktuelles Hygienekonzept

veröffentlicht um 20.10.2020, 08:42 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 22.10.2020, 09:22 ]

 Die Hygieneregeln unseres Vereins

Tübingen, 19.10.2020


 

Steigende Infektionszahlen haben dazu geführt, dass sowohl die Stadt Tübingen wie auch der WLSB Regeln für den Sportbetrieb formuliert haben.

Ziel ist, den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten und einen weiteren Lockdown zu verhindern.

Für die Präventionssportgruppen Tübingen bedeutet dies:

 


Maskenpflicht

  •     In den Fluren, in den Toiletten, und bei der Eintragung in die Kurse ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.
  •      Lediglich beim Sport, darf die Maske abgenommen werden.
  •     Nach dem Betreten und vor dem Verlassen des Gebäudes

            müssen die Hände desinfiziert werden.

 


Abstands -und Hygieneregeln


  •       Die Abstandsregel von 1,5 m Abstand zu anderen Personen gilt auf dem gesamten Gelände -
              Körperkontakt, d.h. Händeschütteln, Umarmen, Abklatschen etc. ist zu vermeiden.
 
  •      Bitte die Gymnastikmatten mit einem großen Tuch bedecken, oder eine eigene Matte mitbringen.

  •      Zur Einhaltung der Hygieneregeln ist neben Händewaschen die Benutzung der Desinfektionsspender nach Betreten des Gebäudes dringend geboten.

  •      Alle Handgeräte werden nach Benutzung abgewaschen und dürfen von Fremdgruppen nicht benutzt werden.

  •      Die Hallen müssen spätestens 10 Minuten vor der vollen Stunde verlassen werden. Es darf kein Stau im Gang oder Treppenhaus entstehen.
 
  •      In der Sporthalle ist Umziehen untersagt, um einen zügigen Wechsel zwischen den Sportgruppen zu gewährleisten und die maximale Personenanzahl nicht zu überschreiten.
 
  •      Bitte achten Sie darauf, dass alle Räume bei allen Außentemperaturen regelmäßig und ausreichend gelüftet werden (Motto: lieber Jacke statt Quarantäne)
 
  •      Bei Symptomen wie Husten, Fieber (ab 38° Celsius), Atemnot, Erkältungs-symptomen ist das Betreten des Gebäudes untersagt! Dies gilt auch, wenn Symptome bei anderen Personen im         eigenen Haushalt vorliegen!
 
  •      Die Umkleide darf gleichzeitig von max. 5 Personen benutzt werden. In der Dusche ist max. 1 Person zulässig.
 

 

HYGIENEKONZEPT FÜR DEN KRAFTRAUM

 

  •     Jede/r hat darauf zu achten den MINDESTABSTAND von

            1,5 m einzuhalten.

 

  •     Nach dem Betreten und vor dem Verlassen des Gebäudes

            müssen die Hände desinfiziert werden.

 

  •     Am Eingang des Kraftraums muss sich jede/r in die  

    REGISTRIERUNGSLISTE eintragen.

    Es gilt das Teilnahme-und Zutrittsverbot nach §7 Corona-

    Verordnung.

 

  •     Jede/r bedeckt das Trainingsgerät mit einem HANDTUCH

    und reinigt die mit den Händen berührten Flächen nach

    der Gerätebenutzung mit einem von uns bereitgestellten DESINFEKTIONSTUCH.

    

  •     Stepper, Laufband, Ruderergometer und Spinningfahrrad

            dürfen nur zum Warmfahren (bis max.10 min) benützt

            werden.

 

  •     Jede Trainingseinheit beginnt zur vollen Stunde und endet

            nach 45 min.

    

  •     Es dürfen max.  7  Personen gleichzeitig trainieren.

            Zwischen den Trainingseinheiten werden alle Fenster ganz

            geöffnet und die Trainingsgeräte gereinigt/desinfiziert.

            Wann immer möglich bleiben 2 Fenster während des

            gesamten Trainings ganz geöffnet. Ansonsten werden

            nach 20 min. die Fenster für 5 min. ganz geöffnet.



Vorstand und Trainer der Präventionssportgruppen bitten alle Mitglieder und Gäste nachdrücklich, diese Regeln zu beachten und uns alle bei der Einhaltung zu unterstützen.

 

Viele Dank und alles Gute!

Christel Trautwein-Bosch

BECKENBODEN ab 28.09.

veröffentlicht um 17.09.2020, 10:35 von Bernd Leinweber

Liebe Prävis,
wir wollen ab Montag 28.09. (11:00-11:45) wieder einen Beckenbodenkurs anbieten.
Der kurs geht bis zu den Weihnachstsferien und kostet 60,-- Euro
 
für unsere Planung bitten wir um  Anmeldung bis 21.09.2020
 
vielen Dank und beste Grüße
 
Christel Trautwein-Bosch

Präventionssportgruppen Tübinge e.V.
Bismarckstraße 142
72072 Tübingen

Tel: 07071-9489633
E-mail praevis-tuebingen@web.de

KINDERTURNEN BEGINNT WIEDER

veröffentlicht um 17.09.2020, 01:12 von Bernd Leinweber

Liebe Eltern,
 
wir beabsichtigen am Montag 28.9.2020 wieder mit dem Kinderturnen für 3-5- Jährige 15:00-16:00 nach der Coronapause zu starten.
Genauer Infos schicke ich nach meinem Urlaub am 21.9.2020.wir hoffen, daß die allgemeine Lage es dann ermöglicht wieder gemeinsam aktiv zu werden.

Das Eltern-Kind-Turnen werden wir vorerst leider noch nicht wieder anbieten.
 
Die jugendlichen Kids starten nach den Ferien, wie mit rico bereits besprochen.
 
Bitte gebt kurz Bescheid, wer sein Kind wieder zum Sport schicken möchte, damit wir alles gut vorbereiten können.
 
Beste Grüße und bleibt gesund
 
Christel Trautwein-Bosch




Präventionssportgruppen Tübinge e.V.
Bismarckstraße 142
72072 Tübingen

Tel: 07071-9489633
E-mail praevis-tuebingen@web.de

+++ Erweiterung unseres Sportangebots ab 20.07.2020 +++

veröffentlicht um 12.06.2020, 22:31 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 29.10.2020, 10:00 ]

  
 






Ab Montag, 02.11.2020 ist das Sportangebot bis min. Dienstag, 01.12.2020 pausiert



Liebe Mitglieder,

 

wir möchten Sie heute über das Sportangebot unter den aktuell geltenden Beschränkungen informieren. Es bleibt weiterhin unverzichtbar, die Hygiene- und Infektionsschutzregeln zu beachten. Das Corona-Virus ist aktiv und die Gefahr der Ansteckung besteht weiter.

 

Gleichzeitig wissen wir aus der Teilnahme an den schon bestehenden Sportangeboten und Rückmeldungen der Mitglieder, dass großes Interesse besteht, Sport in unserem Verein zu treiben. Darüber freuen sich der Vorstand, die Geschäftsführerin und die Übungsleiter*innen ganz besonders. Die Durchführung der Angebote unter den Corona-Bedingungen ist eine große Herausforderung.

 

Wir danken allen Mitgliedern, die weiter ihre Beiträge geleistet haben. Dies ist eine wichtige Unterstützung, denn wir haben hohe Einnahmeausfälle. Zur Kompensation haben wir keine Pfingstferien gemacht und werden bis Weihnachten nicht mehr schließen.

 

Ab 20. Juli  erweitern wir unser bisheriges Sportangebot im Freien auf dem Sportgelände neben der Sporthalle und bieten zusätzliche Kurse in der Sport- und in der Gymnastikhalle an.

 

Für alle Angebote gelten jeweils Regeln, um deren Beachtung wir besonders bitten. Wir sind als Verein an die Vorgaben der Verordnungen des Landes Baden-Württemberg gebunden.

 

·         Wir halten Abstand von 2 m zwischen den Teilnehmer*innen

·         Umkleiden und Duschen sind nur sehr eingeschränkt benutzbar (max. 5 Personen gleichzeitig)

·         Wir dokumentieren die Anwesenheit aller Beteiligten. Im Sportgelände finden mehrere Gruppen parallel statt

·         Beim ankommen und eintragen tragen wir Mundschutz / Masken

·         Wir legen ein eigenes großes Handtuch auf die Matten und Kraftgeräte

 



Die Angebote sind in der beigefügten Übersicht aufgeführt.

 

Für alle Kurse, auch die im Freien, ist nochmal eine verbindliche Anmeldung notwendig!


Folgend die Kursliste mit unserem aktuellen Innen- und Außenprogramm:


Montag

Sporthalle

Gymnastikhalle

im Freien

Kraftraum

08:00

Ausgl.Gymn. Petra/Heike

 

Fitness   Elke/Christel

 

09:00

 

Pilates Elke/ Christel

Ausgl. Gymn.   Petra/ Heike

Andrea

10:00

 

 

Osteoporose Christel

Andrea

10:00

 

 

Hüfte   Petra / Heike

 

11:00

Hüfte    Petra/ Heike

 

 

Andrea

12:00

 

 

 

Andrea

16:00

Starke Kids Rico


 Knie Andrea

Bernd

17:00

 Knie Andrea

 


Bernd

17:30

 

 

Lauf Katharina

 

18:00

Fitness Marleen/ Beni

Schulter/Na/Rü Andrea

 

Bernd

19:00

Fitness Marleen/Beni

Pilates / Katharina

 

Bernd

 

 

Dienstag

Sporthalle

Gymnastikhalle

im Freien

Kraftraum

08:00

 

 

Schulter/Nacken Uli

Bernd

08:30

 

 

Lauf Beni/Petra

 

09:00

 

 

Onkosport Uli

Bernd

09:00

 

 

Schlaganfall Heike H.

 

10:00

 

 

Diabetes  Heike H.

 

10:00

 

 

Sanfte Gymn.Christel

 

17:00

 

Rücken  Heike

 

Bernd

18:00

 Onkosport Uli

 

Onkosport Uli

Bernd

19:00

 

Hüfte  Uli/ Petra

 

Bernd

 

 

Mittwoch

Sporthalle

Gymnastikhalle

im Freien

Kraftraum

08:00

Ausgl. Gymn. Katja/Uli

 

 

 

08:30

 

 

Hüfte Petra/ Heike

 

09:00

 

 

Ausgl. Gymn. Katja/ Uli

Andrea

09:30

 

 

Hüfte Petra/ Heike

 

10:00

 

 

Hüfte Katja / Uli

Andrea

10:30

 

Hüfte Petra/ Heike



11:30

 

Hüfte Petra/ Heike

 

 

11:00

Lungensport Ilona

 

 

Andrea

12:00

 

 

 

Andrea

15:00

 

 

Diabetes Christel

 

16:00

 

Hüfte Uli/ Uli

 

Christel

17:00

Rücken  Katja L./Beni

Hüfte Uli/ Uli

 

 

18:00

Fitness Katja L./Beni

 

Lauf Heike L.

 

19:00

Fitness Katja L. /Beni

 

 

 

 

 


Donnerstag

Sporthalle

Gymnastikhalle

im Freien

Kraftraum

08:00

 

 

HWS Uli

 

08:30

 

 

Nord.Walking Petra/ Beni

 

09:00

 

 

Knie Andrea

Bernd

09:00

 

 

Schlaganfall Uli/Christel

 

10.00

 

 

Knie Andrea

Bernd

10:00

 

 

Hüfte Uli /Christel

 

11:00

 

Knie Andrea

Hüfte Petra

Bernd

12:00

 

 

 

Bernd

16:00

 

 

 

Bernd

17:00

 

 

 

Bernd

18:00

 

Fitness Helen

 

Bernd

19:00

 


 

Bernd

 

 

 

 

 

 

 

Freitag

Sporthalle

Gymnastikhalle

im Freien

Kraftraum

08:00

 

Hüft Uli C.

Lauf  Beni / Christel

 

08:00

 

 

Onkosport Uli

 

09:00

 

 

Onkosport Uli

Bernd

10.00

 

Rücken Katharina

HWS Uli

Bernd

11:00

Lungensport Ilona

Pilates Katharina

 

Bernd

12:00

 

Qigong Gerhard

 

Bernd

13:00

 

Knie Andrea

 

 

14:00

 

 

Knie Andrea

 

16:00

Rücken Reha Andrea

 

 

 

17:00

Rückenfit Andrea

 

 

Bernd

18:00

Hüft/Knie Hannes

 Oriental. Tanz Mona

 

Bernd

19:00

Hüft/ Knie Hannes

 Oriental. Tanz Mona

 

 

20.00

 

 Oriental. Tanz Mona

 

 

  

Zudem hat der Kraftraum wie bisher auch Samstags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet


Ich bitte Alle, die wieder aktiv werden wollen, sich verbindlich für 2 Monate vorerst in einem Kurs anzumelden (Lauf- und Walkingkurse dürfen zusätzlich besucht werden)

Gerne per email: chrisbosch@web.de, telefonisch 07071-9489633, oder direkt im Büro in dieser Woche, in der das Draußen-Angebot zum letzten Mal in dieser Form noch läuft.

 

 

Kraftraum

Für die Nutzung des Kraftraums ist eine Anmeldung zwingend notwendig. Dieser Termin muss beibehalten werden.


·           Ohne Anmeldebestätigung darf der Kraftraum nicht betreten werden!

·         Pro Übungseinheit (45 Min.) können max. 7 Trainierende im Kraftraum trainieren.

·         Jede Übungseinheit beginnt zur vollen Stunde und dauert exakt 45 Minuten. Danach wird 20 Minuten gelüftet. Während jeder Einheit wird nocheinmal 5 Minuten stoßgelüftet.

·         Es gelten die normalen Öffnungszeiten.

·         Wir stellen Hygienetücher zur Verfügung, welche am Eingang zum Kraftraum erhältlich sein werden. Nach Benutzung der Geräte muss desinfiziert werden.

·         Das Unterlegen großer, selbst mitgebrachter Handtücher ist Pflicht.

·         Abstandsregel: Selbstverständlich müssen 1,5 Meter Abstand eingehalten werden, auch beim Gerätewechsel.

 ·         Nach 45 Minuten ist die Übungseinheit beendet.

 ·         Für das Trimester werden wir den halben Beitrag abbuchen. Jahreskarten werden um zwei Monate verlängert.




Andere Kurse

Lauf- und Walkingkurse

Lauf- und Walkingkurse dürfen zusätzlich zu anderen Kursen besucht werden.

Für diese Kurse ist keine Anmeldung erforderlich. Die Abstandsregeln gelten selbstverständlich.

 

Yoga  /  Pilates  /  Yogilates  /  Qigong

Trimesterkurse wie Yoga, Pilates, Yogilates, Qigong, sanfte Seniorengymnastik sind bereits eingeteilt und schon seit Mai wieder aktiv.

 

Kinderkurse

Kinderkurse beginnen erstwieder nach dem 20. September. Das Trimester wurde nicht berechnet.

 

Wasserkurse

Die Schwimmbäder sind leider zur Zeit für uns als Fremdmieter noch nicht nutzbar. Wir gehen davon aus, dass wir erst nach den Sommerferien mit Aquajogging und Wassergymnastik wieder beginnen können.

 

Beckenbodenkurs

Der Beckenbodenkurs entfällt leider vorerst.

 

Externe Rehagruppen

Von der BG-Klinik haben wir die Nachricht bekommen, dass wir die Räume vor dem 15.09. nicht nutzen können. Alle Teilnehmer*innen der Hüft- und Kniegruppen aus der BG sind eingeladen, sich für einen Kurs des im Anschluss angebotenen Programms für die Zeit vom 20.07.2020 bis zum 20.09.2020 einzutragen

Dies gilt auch für die Teilnehmer*innen der Steinenberg-Klinik in Reutlingen. Die Dienstag-Kurse finden dort im Freien statt, die Donnerstag-Kurse können gerne vorübergehend die Kurse in Tübingen nutzen, bis vollständig geklärt ist, ob der Raum im Klinikum weiter genutzt werden kann, oder wir einen neuen geeigneten Raum gefunden haben.

Die Kurse im RTA und in Pfullingen haben zum Teil wieder begonnen. Falls Informationen nicht angekommen sind, bitte im Büro nachfragen.

Das letzte Winterhalbjahr der Hüft/und Kniesportgruppen wurde um 2 Monate verlängert. Zukünftig beginnen die Kurse immer am 1.1.und 1.7. des Jahres.

 

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl der Kurse ist beschränkt.

Daher ist für alle Kurse eine verbindliche Anmeldung notwendig!

Bitte Anmeldung in der Woche vom 14.07. – 18.07.2020.

Die Teilnahme im Kurs bleibt 2 Monate fix. Alle Kurse sind auf 45 Min begrenzt.

Vorläufig kann nur ein Termin pro Woche vergeben werden.

 

Gerne per email: chrisbosch@web.de,

oder telefonisch 07071- 948963,

oder direkt im Büro in dieser Woche, in der das Angebot zum letzten Mal in dieserForm noch läuft.

Bitte kommen Sie nur, wenn Sie symptomfrei sind und eine Anmeldebestätigung haben.

 

 


Noch Fragen?

Wir helfen gerne weiter!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Prof. Dr. Hans-Christian Heitkamp

 

Christel Trautwein-Bosch

 

1-10 of 48