+++ WIEDEREINSTIEG MIT KLEINGRUPPEN IM FREIEN +++

veröffentlicht um 09.05.2020, 01:57 von Bernd Leinweber   [ aktualisiert: 29.05.2020, 23:57 ]
 
Corona und Präventionssport

 

Liebe Mitglieder,

 

Sie alle haben mitbekommen, wie gebeutelt das gesellschaftliche Leben in unserem Land ist. Corona hat alles fest im Griff; doch gibt es erste Erleichterungen auch für uns, weswegen ich mich jetzt an Sie alle wende.

Übergangsweise hat unsere leitende Übungsleiterin, Christel Trautwein-Bosch, neue Kurse im Freien in Fünfergruppen mit entsprechendem Hygienekonzept und elektronischer Anmeldung organisiert, insgesamt ein komplexer Vorgang! Alle 200 Teilnehmer/Woche  waren ihr sehr dankbar! Im Freien haben wir ab Pfingsten 3-4 Gruppen zu 10 Personen jede Stunde 9:00,10:00,11:00 h.


Die Anmeldung läuft nach wie vor telefonisch (Mo. - Fr. 9:00 bis 12:00 Uhr, 07071 - 948 9633) oder per Email (chrisbosch@web.de).

 

Unser normales Angebot wird nach Pfingsten langsam wieder anlaufen, allerdings mit den entsprechenden Hygienevorschriften:

Sport im Sinne von Übungen - so wie wir es in der Halle machen – wird aber nur unter den bekannten Hygienebedingungen möglich sein, allerdings zunächst weitgehend ohne Geräte – das Wichtigste: Sie halten Abstand, besser 2,00 m als 1,50 m. Dabei wird das Tragen von Masken notwendig sein, auch die Händedesinfektion muss sichergestellt sein. Umkleiden und Duschen müssen geschlossen bleiben.

Ein Hygienekonzept wurde dankenswerterweise von Frau Christel Trautwein-Bosch, unserer zweiten Vorsitzenden, erarbeitet und umgesetzt. So wird es Desinfektionsmittelspender geben und Desinfektionsmittel. Für die Grundreinigung hat sie genauso gesorgt, wie für die Desinfektion aller Sportgeräte und Matten. Trotz aller Hygienemaßnahmen und Sicherheitsstandards nimmt jeder auf eigene Verantwortung an unserem Sportangebot teil.

 

Der Kraftraum muss noch geschlossen sein, da nach der jetzigen Verordnung nur 4 angemeldete Personen gleichzeitig anwesend sein dürften – und das ist für uns momentan wegen einer gleichzeitigen Organisation der Außenkurse und einer Desinfektionslogistik im Innenraum nicht machbar.

 

Alle Angebote im Wasser müssen bis auf weiteres ausfallen!

 

Kinderkurse müssen ebenfalls weiter ausfallen.

 

Laufgruppen und Nordic Walking Kurse sind noch verboten.

 

Die besonders gefährdete Lungensportgruppe wird zunächst nicht wiederbeginnen, die anderen Gruppen unserer Rehasportabteilung wie Hüft- und Kniesport werden jetzt sukzessiv unter den erforderlichen Sicherheitsstandards wieder teilweise auch im Freien aufgenommen.

 

Es gibt ein Videoangebot von uns im Internet, das je nach Bedarf noch aufgerufen werden kann.

 

Vielleicht erkennen die gesetzlichen Krankenkassen – nicht die Rentenversicherungsträger – jetzt ausnahmsweise die Rehasportverordnung zwei Monate länger an, was wir zum Anlass nehmen den halbjährlichen Abrechnungszeitpunkt jetzt zum Jahresbeginn und zum Halbjahr durchzuführen.

 

Aufgrund unseres guten Wirtschaftens, insbesondere durch unsere Kassenwartin Frau Gertrud Baron, haben wir trotz enormer Einnahmeausfälle zunächst kein Problem, den Schuldendienst und die weiter laufenden Kosten im Zusammenhang mit der Sporthalle zu leisten. Leider zahlt der Staat allen ehrenamtlich wirkenden Vereinen keinen Ausgleich für Einnahmeausfälle, die allein im Sportkreis  Tübingen bei einer Million Euro liegen sollen.

 

Unsere zweite Vorsitzende Frau Christel Trautwein-Bosch, gleichzeitig Leiterin der Geschäftsstelle, hat trotz Ausfall ihrer Übungsstundenleitung mehr als zuvor zu tun. Kurzarbeit muss für die fest angestellten Mitarbeiter beantragt werden, das gesamte Hygienekonzept war zu entwickeln und ständig an die neuen Auflagen anzupassen, Organisation von Grundreinigung, Absprachen mit Mietern, Kooperation mit den Betreibern der Boulderhalle, ständig zu beantwortende telefonische Anfragen, wann es weitergeht, Absprachen mit den Übungsleiterinnen und Übungsleitern etc, das alles und noch mehr neben der ständigen Verwaltungstätigkeit!

 

Und was ist mit meinen Kursgebühren werden Sie fragen. Noch ist die Situation zu unübersichtlich, um Genaueres zu sagen.  Um allen bereits jetzt entgegen zu kommen, lassen wir die geplanten Pfingstferien ausfallen.

 

Ausblickend auf das Vereinsleben müssen wir das Sommerfest ausfallen lassen und auf der anderen Seite die abgesagte Jahreshauptversammlung mit dem einleitenden Vortrag zu Sport nach Krebs von Frau Dr. Ulrike Wilde-Gröber für den Herbst planen.

 

Seien Sie vom gesamten Vorstand und von mir herzlich gegrüßt und halten Sie Abstand.

 

1. Vorsitzender

Prof. Dr. med. H.-Ch. Heitkamp

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Comments