Beckenbodentraining

Ein Training der Beckenbodenmuskulatur wird mit fortschreitendem Alter immer wichtiger.
Auch, wer jetzt noch keine Probleme hat, sollte präventiv den Beckenboden trainieren, denn eine geschwächte
Stützmuskulatur kann zu vielfältigen Beschwerden im Alter führen.

In Folge von Schwangerschaft, Übergewicht oder dem natürlichen Alterungsprozess, kommt es bei Frauen zu einer Gebährmuttersenkeung,
was in vielen Fällen zu einer Inkontinenz und Verspannungen führen kann.

Auch Männer profitieren von einem Training des Beckenbodens. Vor allem nach einer Prostata-OP oder auch nur durch übliche
Alterserscheinungen kann Harninkontinenz oder der störende Harndrang in der Nacht auftreten.

In unserem Kurs lernen sie gezielt diese "unsichtbaren" Muskeln kennen:
Durch sanfte Kräftigungsübungen stabilisieren wir die Körpermitte und wirken Senkungsbeschwerden entgegen,
die Körperhaltung wird zudem verbessert. Durch Dehnübungen werden Verpsannungen gelockert.



Comments