Wassergymnastik

Sanfte Fitness - Wassergymnastik

Fitness im Wasser ist vielseitig, gesund und macht einfach Spaß. Die Muskeln werden gestrafft / gekräftigt und gut durchblutet. Wassersport wirkt wie eine Lymphdrainage – der Stoffwechsel wird angeregt.

Gelaufen werden kann sowohl in brust-/ schultertiefem Wasser als auch im Tiefwasser ohne Bodenkontakt. Die Tiefwasservariante praktiziert man mit Hilfe eines Auftriebgürtels.Im Wasser wiegen wir nur noch ein Zehntel unseres eigentlichen Gewichts und unser Körper ist im Nass fast schwerelos. Deswegen ist die Bewegung besonders schonend für Wirbelsäule, Bänder und Gelenke. Alles gute Gründe, es einmal mit Gymnastik im Wasser zu versuchen.


In der Gruppe macht es besonders Spaß. Manch freundschaftlicher „Spritzer“ regt zum Lachen und zu „besonderen Trainingsaktivitäten“ an. Unsere Trainerin Boglàrka Herrmann zeigt sich sehr kompetent beim Zusammenstellen der einzelnen Übungseinheiten und kontrolliert vom Beckenrand aus, dass alles richtig gemacht wird. Mit riesigen Roboterschritten (durchgestreckte Arme und Beine) und dem wohl schon weithin bekannten Aquajogging laufen wir uns warm. Dann folgt entweder ein Zirkeltraining mit wechselnden Stationen wie Hüpfen über die Aquastepper, Hanteltraining mit Schaumstoffgeräten oder einfach nur Radfahren am Beckenrand oder, sehr beliebt und effektiv, verschiedene Ballspiele.

Auch der Hampelmann ist eine gute Bewegungsübung zur Stärkung der Arm- und Rückenmuskulatur. Dabei hilft uns die „Nudel“, die vor und hinter dem Körper zusammengepresst wird - und alles immer gegen den Wasserwiderstand. Wir haben einen Riesenspaß, die ¾ Stunde ist flugs um und jede /jeder fühlt sich hinterher richtig wohl.

Wer jetzt neugierig geworden ist und nicht wasserscheu, dem empfehlen wir, einfach einmal bei uns mitzumachen!

Isolde Thill  (seit ca. 10 Jahren Wassergymnastikfan)


Comments