Unsere Trainer‎ > ‎

Petra Koch

In Kürze:

  • geboren 1962 in Winterlingen, Zollern-Alb-Kreis
  • 1982 Abitur
  • 1982-1985 Studium an der Universität Tübingen: Lehramt Sportwissenschaft und Biologie
  • 1985-1988 Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin an der BG Unfallklinik in Tübingen
  • 1990-1994 Studium an der Universität Tübingen: Diplomsportwissenschaft
  • 1994 Abschluss des Studiums als Diplomsportpädagogin mit dem Schwerpunkt Gesundheitssport
  • Verheiratet mit Frank Stäudle
  • 2 Kinder: Finn (12 Jahre) und Julie (10 Jahre)


Petra über sich selbst:

1990 habe ich zusammen mit Dr. Heitkamp und Susanne Keppeler die erste Tübinger Präventionssportgruppe gestartet. Dr. Heitkamp hatte die Idee, zusätzlich zu den bereits bestehenden Tübinger Koronarsportgruppen, Präventionssportgruppen zu gründen. Im Rahmen einer sportmedizinischen Vorlesung machte er Susanne und mir diesen Gedanken schmackhaft. Wir waren sofort begeistert. Wir wollten Menschen vor dem Herzinfarkt „bewahren“. Im Frühjahr 1990 ging es dann los. Eine Gruppe von ca. 15 Personen mit Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhten Cholesterinwerten und Diabetes fand die Idee gut. Sie waren bereit, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun. Wir trafen uns drei mal pro Woche. Die Inhalte waren folgende: Bewegung, Ernährungsberatung und Kochkurse, Entspannung und medizinische Fachvorträge. Einmal pro Woche wurde das Gewicht überprüft Jeden Morgen wurde im Halbschlaf der Ruhepuls gemessen. Jede sportliche Betätigung wurde in die sog. „Trainingskarte“ eingetragen. Das Ziel des 6 Monate dauernden Kurses war, dass jeder Teilnehmer am Ende 30 Min. joggen konnte.

Die Zeiten, Ansichten, Meinungen haben sich seit nun fast 20 Jahren verändert. Die „Wellness-Welle“ hat auch uns eingeholt. Wir treiben sanfteren Sport. Auch Walking, Nordic Walking, Gymnastik und Entspannung haben ihren Stellenwert. Das Wichtigste ist, sich regelmäßig zu bewegen, gerne und freudig zu uns in den Präventionssport kommen, Spaß an der Bewegung und in der Gruppe haben und dass die Bewegung Körper und Seele gut tut.

1996 habe ich zusammen mit Dr. Horstmann und Georg Haupt die Tübinger Hüftsportgruppen gegründet. In diesen Gruppen treffen sich sowohl Menschen mit Hüftarthrose, als auch Menschen mit einer Hüftendprothese. Als Physiotherapeutin betreue ich diese Gruppen mit großem Spaß.

Wo man mich trifft:

Ich leite den Kurs Ausgleichsgymnastik am Montagvormittag in der Sportmedizin. Weiterhin betreue ich die Hüftsportgruppen am Mittwochvormittag in der Sportmedizin. Im Wechsel mit Christel Bosch betreue ich den Frauenkurs am Dienstag und das Laufen und Walking am Donnerstagvormittag.

Bei Fragen bin ich unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 07071/368512.

Ich finde den Tübinger Präventionssportverein echt gut und bin stolz, ein „Prävi“ zu sein. Ich denke, wer unsere Angebote regelmäßig nutzt, hat gute Chancen gesund, fit und vital älter zu werden.

Comments